Freitag, 16. März 2012

Die Fotos

Wolfgang Schneider sammelte nicht nur Filmkopien sondern war auch an zeitgenössischer Kunst interessiert. Zu seinen Klienten gehörten u.a. auch der Fotograf Heinrich Heidersberger und der Bildhauer Jürgen Weber, von denen er auch zahlreiche Fotografien und Skulpturen in seinem Haus aufbewahrte. Bernd Rodrian vom Institut Heidersberger hatte Wolfgang Schneider einst besucht, um eine Expertise eines seiner Heidersberger-Fotografien zu erstellen. Die Innenarchitektur des Hauses hatte ihn stark beeindruckt, so dass er später eine Fotoserie aufnahm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen